Geschichte der FF Altenplos e.V.

 

Die Freiwillige Feuerwehr Altenplos kommt !

Schnell und zuverlässig sind wir zur Stelle, wenn Sie unsere Hilfe benötigen und das 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr.

 

Im Jahr 1873 entschlossen sich 40 aktive Feuerwehrmänner zur Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Altenplos. Mit ihrer ersten Investition, einer Handdruckspritze (vergleichbar einem Gartenschlauch), damals bezeichnet als Löschmaschine, versuchten sie Brände in Altenplos unter Kontrolle zu bekommen. 1895 erweiterten sie ihr Inventar um eine mit Pferden fahrbare Druckspritze und 1912 um eine Saug- und Druckspritze.

 

Von den vielen Einsätzen, zu welchen die Feuerwehr Altenplos über die Jahre gerufen wurde, blieben einige besonders in Erinnerung.

So zum Bleispiel 1926 der Brand des Altenploser Schlosses durch einen Blitzeinschlag oder 1963 der Brand der Altenploser Mühle.

 

Während des zweiten Weltkrieges waren besonders die Frauen und Mädchen der Feuerwehr gefordert. Sie waren es auch, die mit großem Einsatz den, durch einen Fliegerbeschuss ausgelösten, Brand auf dem Pezoldt`schen Anwesen bekämpften. Das Gasthaus konnte gerettet werden, während eine angrenzende Scheune den Flammen gänzlich zum Opfer fiel.

Von den im Krieg eingesetzten Feuerwehrmännern kehrten einige nicht mehr oder schwer kriegsgeschädigt zurück. Deshalb musste nach dem zweiten Weltkrieg die Feuerwehr neu aufgebaut werden.

Sichtbarer Erfolg dieses Aufbaues war 1959 die Durchführung des Kreisfeuerwehrtages in Altenplos. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde das, inzwischen nicht mehr genutzte, Feuerwehrgerätehaus in der heutigen Hauptstraße eingeweiht.

Dieses wurde unter anderem mit rund 2000 freiwilligen Arbeitsstunden aufgebaut. Gleichzeitig wurde der neue Tragkraftspritzenanhänger mit einer Tragkraftspritze (TS8/8) in Betrieb genommen.

 

In den 1980er Jahren wurde das erste selbstfahrende Löschgruppenfahrzeug, ein LF8, beschafft. Auch wurden zwei Löschwasserbehälter

(Grüngraben und Schulstraße) gebaut.

Aufgrund der wachsenden Anforderungen an die Wehr wurde in den 1990er Jahren ein VW-Bus als Mehrzweckfahrzeug in Eigenleistung umgebaut

und in Funkmeldeempfänger und diverse Rettungsgeräte investiert.

 

Im Jahr 1988 erfolgte der Zusammenschluss mit der Feuerwehr Heinersreuth als 13. Löschzug des Landkreises Bayreuth.

 

1996 wurde das heutige Gerätehaus an der alten B85 bezogen.

Es wurde mit Unterstützung der Gemeinde und rund 8000 freiwilligen Arbeitsstunden unserer Kameradinnen und Kameraden

während einer zweijährigen Bauzeit erstellt.

 

In den Jahren 2000 bis 2010 wurde der altersschwache VW-Bus (Mehrzweckfahrzeug) gegen einen neuen Mercedes Sprinter ersetzt.

Auch die alte Tragkraftspritze (TS8/8) wich einer neuen

und das Löschgruppenfahrzeug (LF 8) wurde gegen ein neues Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 20/16) getauscht.

Eine Erweiterung des Gerätehauses mit drei weiteren Stellplätzen erfolgte im Jahr 2011 durch unsere Kameradinnen und Kameraden komplett in Eigenleistung. Auch das Inventar wurde laufend durch weiteres Kleingerät, das zur Unterstützung bei Einsätzen hilft, erweitert.

 

Im Jahr 2019 forderte eine Waldbrandserie bei heißen Sommertemperaturen und extremer Trockenheit den vollen Einsatz unserer und den umliegenden Wehren. Innerhalb von vier Tagen wurde die Altenploser Feuerwehr zu acht Einsatzorten gerufen um größere Schadensszenarien zu verhindern.

Die Feuerwehrleute und ihre Maschinen kamen hierbei an ihre Leistungsgrenzen.

 

Das Aufgabenspektrum der Feuerwehr hat über die Jahre enorm zugenommen. Neben der bloßen Brandbekämpfung kamen Aufgaben im Bereich der technische Hilfeleistung wie zum Beispiel Türöffnungen, Verkehrsunfälle, Tierrettungen, Erste-Hilfe-Maßnahmen, Verkehrsabsicherungen sowie jegliche Unterstützungen nach Unwettern und vieles mehr dazu.

Ihre stetige professionelle Leistungsbereitschaft stellen unsere aktiven Feuerwehrkameradinnen und Kameraden bei den jährlich stattfindenden Leistungsprüfungen unter Beweis.

 

Die Freiwillige Feuerwehr Altenplos ist stetig gewachsen. Heute zählt die Wehr rund 135 Mitglieder, die sich in der aktiven Einsatzmannschaft, der Jugendfeuerwehr oder als passive Unterstützer engagieren.

 

Im Jahr 2023 wird die Freiwillige Feuerwehr Altenplos ihr

150-jähriges Jubiläum feiern und auch in Zukunft

mit vollem Einsatz vor Ort sein, wenn Hilfe benötigt wird.

 

Die Freiwillige Feuerwehr Altenplos

– Unser Ehrenamt für die Sicherheit in unserer Gemeinde -